Turnreise  

Unsere nächste Turnreise findet Pfingsten 2019 statt.

Anmelden kann man sich bei unseren Trainern nach dem Jahreswechsel.

Wir freuen uns schon jetzt darauf!

 

Bericht der Turnreise 2018

Zum 18. Mal fuhren wir vom 18. 20. Mai mit 33 TurnerInnen und 11 TrainerInnen zur Landesturnschule nach Trappenkamp. Die Turnreise gehört zum jährlichen Programm der Sparte und ist immer wieder ein besonderes Highlight.
 

Nach unserer Ankunft haben wir natürlich erstmal aufgebaut. Zu unserer Begeisterung waren die beiden großen Trampoline schon aufgebaut. Mit Vorfreude wurde eifrig die Air-Track-Bahn aufgeblasen, das Doppeltrampolin entfaltet und der Mattenwagen durch die Halle geschoben. Natürlich durften die klassischen Geräte wie Schwebebalken, Reck und Ringe nicht fehlen. Für den Sprung wurden neben Kasten und Bock der „Tisch“ aufgebaut. Dieser ist insbesondere für Parkour-Elemente immer wieder eine tolle Herausforderung.

Über das Wochenende hatten unsere 11 Kleingruppen den Auftrag eine eigene Turn-Performance zu überlegen und zu entwickeln. Dabei erprobten sich die Kids an verschiedenen Geräten und suchten ihr individuelles Wagnis. Grenzen wurden überwunden und wertvolle Bewegungserfahrungen gesammelt. Mit Freude beobachteten wir, dass plötzlich Salti und Handstandüberschläge über den „Tisch“ gelangen, Flick Flack und Bogengang auf dem großen Trampolin geübt wurden und der Vorwärtssalto auf dem Doppeltramp immer mehr Form annahm. Auf dem Schwebebalken wurden Körperspannung, Drehungen und Sprünge verfeinert. Wenige versuchten sich sogar am Doppelsalto in der Longe.

Natürlich brauchte es auch mal eine Pause vom Turnen. Was aber sicherlich nicht bedeutete, dass wir wirklich Pause machten. Der Erlebniswald Trappenkamp, der sich direkt an die Landesturnschule anschließt, bot insbesondere den jüngeren TeilnehmerInnen am Samstagnachmittag viel Bewegung an der frischen Luft. Es gab viel Spiel und Spaß auf den Abenteuergeräten. Die größeren blieben währenddessen in der Halle und hatten ein wenig Zeit gezielt an ihren Vorhaben zu feilen.
Abends als dann alle wieder zusammen waren, gab es draußen bei der Grillhüte unter blauem Himmel ein leckeres Würstchen und ein Stück Fleisch. Nebenher wurde sich gut unterhalten und auf dem angrenzenden Fußballplatz gekickt.

Am späten Sonntagvormittag schließlich wurden die entwickelten Performances demonstriert.
Den Auftakt machten Mikkel und Philina und danach Larisa und Chloe jeweils am Reck u.a. mit gelungenen Unterschwüngen. Clara und Nele zeigten an dem Trapez eine sehr harmonische Performance. Am Schwebebalken zeigten Neele, Lara, Tina und Jade diverse aufeinander abgestimmte Figuren, Sprünge und Drehungen. Timo und Kjell demonstrierten am Doppeltrampolin Sprünge von der Bücke über die halbe Drehung bis hin zur Flugrolle. Darauffolgend zeigten am Doppeltramp Rayk, Kent und Luke Flugrollen und Vorwärtssalti.


Nach dem Mittagessen setzten Jule und Greta die Vorführung am Doppeltrampolin fort. Sie präsentierten im Sprung Hocke und Grätsche. Auf der Air-Track-Bahn führten Julia, Celina, Kiara, Louisa, Lotte und Laura ihre Bodenperformance aus. Unter anderem wurden Bogengänge, Handhandüberschlag, Radwende und Räder zur Musik synchron und gespiegelt durchführt. Nach einem kurzen Raumwechsel in den Gymnastikraum zeigten Helene und Mia auf dem Schwingboden eine weitere Kür. Ihre Elemente waren der Handstand in die Brücke, das Rad und die Radwende. Ebenfalls auf dem Schwingboden demonstrierten Isabelle, Finja und Carlotta eine synchrone Turn-Gymnastikperformance u.a. mit den Elementen Rad und Brücke. Als besonderes Element bauten sie noch die Gymnastikbänder tänzerisch ein. Zurück in der Turnhalle präsentierten abschließend unsere Parkour-Jungs Jules, Bennet und Lukas am „Tisch“ u.a. Dash, Reverse, Handstandüberschlag, Seitwärtssalto, Rückwärtssalto und den Vorwärtssalto über einander hinweg. Cool!


Insgesamt war die Turnreise ein voller Erfolg für jeden Einzelnen. Die Stimmung war harmonisch und sorgte für viele Momente der gegenseitigen Unterstützung. Am Ende waren alle sehr zufrieden mit sich und ihren Leistungen. So fährt jeder ein wenig müde und mächtig stolz nach Hause.

Eure Uschi, Annika, Henrik, Birgit, Paula, Kenu, Ines, Arne, Carola, Tom und Rika.