... durchschnittlich, aber erfolgreich gegen den Hoisbüttler SV 2. und Weiss Blau 63 2. : 7:1 Tore und 6 Punkte!

 Mit "etwas" Verzug der Rückblick auf zwei mühsame, aber verdiente, Siege gegen Mannschaften aus dem absoluten Tabellenkeller.

Am 17. April hatten wir zu Hause auf der Teekoppel gegen die zweite Mannschaft vom Hoisbüttler SV "Derbytime". Wir haben dieses Spiel hochüberlegen gestaltet und führten zur Halbzeit bereits mit 3:0  (Tore: Morten Buhrmann, Mario Pohland und Lennart Mönk). Allerdings brachte das Ergebnis nicht unsere Überlegenheit zum Ausdruck da wir mit unseren Torchancen sehr fahrlässig umgegangen sind. Das setzte sich in der zweiten Halbzeit genauso fort. Lediglich Morten Buhrmann konnte mit seinem schönen zweiten Treffer noch auf 4:0 erhöhen. Held des Spiels wurde aus unserer Sicht ausgerechnet Florian Kessler, der als "Notnagel" im Tor einen Gegentreffer durch einen "alten" Bergstedter verhinderte.

Die Woche danach ging es gegen Weiss Blau 63 2. Hier stand es zur Halbzeit 0:0. Dies war nach übereinstimmender Meinung von Trainern, Betreuer und Spielern die schlechteste Halbzeit seit sehr langer Zeit. Kein Zweikampfverhalten, keinerlei Passsicherheit und keine Spielidee. Das einzig Positive war dies Tatsache, dass der Gegner in der Offensive so schwach war, dass es zu keiner gefährlichen Szene vor unserem Tor kam. Dabei blieb es auch in der zweiten Halbzeit, nur das wir uns jetzt wenigstens über den Kampf in das Spiel brachte. 3:1 (Tore: Marcel Homfeldt, Marius Jablonowski und Ricardo Sousa) hieß es am Ende. In der Summe verdient, aber ...

Die beiden Siege, nach sehr durchschnittlichen Spielen, haben immerhin dafür gesorgt, dass wir am kommenden Sonntag gegen TuS Berne 3 (Teekoppel 12:30 Uhr) den 5. Platz sichern können. Bei etwas Glück am Ende der Serie ist sogar noch der 4. Platz drin! Absolut  lohnende Ziele, wenn wir mal zwei Jahre zurück schauen.

Frank Eisenhardt