... „Welle2“ vergoldet: 5:1 gegen TSV Ahrensburg 2!

Nach dem starken Auftritt bei „Welle2“ in der Vorwoche, war es unser Ziel gegen den TSV Ahrensburg nach zu legen. Ansonsten hätte dieser schöne Erfolg nichts gebracht. Entsprechend konzentriert haben wir in der Woche trainiert und sind genau so ins Spiel gegangen. Auf der überraschend gut bespielbaren Teekoppel haben wir von Beginn an den Willen gezeigt, dass Spiel nur in einer Hälfte statt finden zu lassen. Wir konnten uns auch schon Möglichkeiten heraus spielen, aber plötzlich das 0:1! Glaubhaft, durch viele Spieler versichert, konnte Ahrensburg aus klarer Abseitsposition in der 10. Minute die Führung erzielen. Wir haben uns aber nicht aus der Ruhe bringen lassen und ließen weiter den Ball und Gegner laufen. Nur die notwendige Entschlossenheit im 16-er ließen wir vermissen. So war es eine Energieleistung und der unbedingte Wille von Niclas Schmidt in der 27.Minute, der uns das hoch verdiente 1:1 brachte. Bis zur Halbzeit ging es so weiter, es blieb aber beim Unentschieden.

Auch nach der Halbzeit lief das Spiel im gleichen Muster weiter. Allerdings konnten wir in der 60. (Stefan Baldi) und 63. Minute (Marius Jablonowski) den Sack zeitig zu machen und für Ruhe auf der Trainerbank sorgen. Andre Schmidt (direkte Ecke in der 81. Minute und Dominic Voekt rundeten das Ergebnis ab. Zum Ende des Spiel machte sich unsere sehr gute Vorbereitung und die zusehends steigende Disziplinlosigkeit der Ahrensburger bemerkbar.

Ich denke, wir haben über 90 Minuten immer wieder versucht den Ball und damit den Gegner laufen zu lassen. Größtenteils ist uns dies auch sehr gut, ohne komplizierte Bälle aber mit der notwendigen Laufbereitschaft ohne Ball, gelungen. Mangelhaft war an diesem Tag sicher die Entschlossenheit im 16-er des Gegners zum Torerfolg zu kommen. Hier haben wir, insbesondere in der 1. Halbzeit, leider einiges liegengelassen

Der nächste Gegner ist am kommenden Sonntag die zweite Mannschaft des VFL 92 2 um 13:00 Uhr im Stadtpark am Borgweg.

Gruß

Frank Eisenhardt