... sind nachzureichen!! 

Der letzte Bericht ist zeitlich ein wenig her. 

Unser Sieg gegen Hoisbüttel, am 25. Oktober blieb aus redaktionellen Gründen an dieser Stelle bisher unerwähnt. Nach schwerem Start aber insgesamt hochverdient haben wir auf dem sehr schönen KuRa bei noch schönerem Wetter mit 7:3 gewonnen. Die 7 (je 2x Niclas Schmidt und Marius Jablonowski,  je 1x David Ahrle, Stefan Baldi und Ricardo Sousa) geht absolut in Ordnung. Auch wenn es noch mehr Treffer hätten sein können! Aber sieben Tore im Derby ... Was gar nicht ging, war die 3! Nicht, dass der Gegner hier sich etwas erspielt hätte – wir haben massiv durch Unkonzentriertheit und Nachlässigkeit unterstützt! Am Ende zählen sicher die Punkte, wir waren uns nach dem Spiel aber einig, dass diese Nachlässigkeiten in anderen Spielen „tödlich“ sein können.

Unser Heimspiel am 01.11. gegen Weiß-Blau 63 2 ist schnell erzählt: 3:0 gewonnen und drei Punkte eingefahren ohne irgendetwas dafür getan zu haben. Der Gegner trat aus Krankheitsgründen nicht an! Wir haben dafür auf unserem KuRa ein sehr intensives Trainingsspiel absolviert.

Am gestrigen Samstag (07.11.) traffen wir dann auf eine sehr bissige und willige dritte Mannschaft des TuS Berne. In einem, von beiden Seiten,  sehr intensives Spiel konnten wir eine 60 minütige Überzahl leider nicht für einen Sieg nutzen. Im Gegenteil! Ab der 23.Miute lagen wir nach einer Unkonzentriertheit (s.o.) im Aufbauspiel mit 0:1 im Rückstand und mussten uns sehr mühsam den einen Punkt erarbeiten. Berne machte uns das Leben mit  Einsatz und Leidenschaft nicht nur schwer. Mit etwas Glück hätten die Berner uns bei einem ihrer schnellen Konter durchaus den KO verpassen können. Wir haben geduldig, ggf. manches Mal mit zu wenig Tempo, und im Verlauf des Spiels mit immer mehr Risiko über die verbleibenden 67 Minuten das gegnerische Tor bespielt. Chancen und Möglichkeiten gab es einige, aber nur Dominic Voekt konnte mit seinem Kopfball nach Freistoß von Marius Jablonowski den Ball im Tor unterbringen. Aus meiner Sicht haben wir absolut überflüssigerweise Punkte liegen lassen. Aber es hätte eben auch noch anders kommen können ...

Der nächsten Punktspielgegner ist am kommenden Sonntag (15.11.) die dritte  Mannschaft des TSV Wandsetal auf der Teekoppel um 11:30 Uhr.

Gruß

Frank Eisenhardt