... nacheinander verloren: 0:1 gegen den TSV Sasel 3! 

Lange war es auf Grund des starken Regens in den Tagen vorher wackelig, aber am Ende konnten wir auf einer doch recht gut abgetrockneten und festen Teekoppel in das Derby gegen den TSV Sasel 3 starten

Es entwickelte sich von Beginn an ein gutklassiges Kreisklassenspiel mit Tempo und guten Kombinationen auf beiden Seiten. Wir setzten in diesem Spiel den Gegner von Beginn an unter Druck und erspielten uns gute Möglichkeiten ohne diese aber nutzen zu können. Da wir bewusst sehr hoch agierten und Sasel häufig gut die Schnittstellen in unserer neu formierten Viererkette nutzte, gab es auf diesem Weg auch für unsere Gäste Chancen zur Führung - allerdings ohne Folgen. Es ging also mit dem 0:0 in die Pause.

Leichte Korrekturen in der Pause und eine noch konzentriertere Einstellung führten mit Beginn der zweiten Halbzeit dazu, dass wir die Saseler in ihrer Hälfte zeitweise durchaus einschnüren konnten und die Anzahl der Chancen weiter zunahm. Der Torwart, manches Saseler-Feldspielerbein oder eigene unglückliche Entscheidungen sorgten aber dafür, dass das 0:0 weiter Bestand hatte. Wie häufig in solchen Spielen kam es dann aber ganz anders. Eine nichtunterbundene Hereingabe, ein abgefälschter Ball und schon steht es in der 59. Minute 0:1. Wie immer von uns dann in der Folge eine gute Reaktion. Nicht "den Kopf in den Sand", sondern weiter sehr engagiertes und druckvolles Spiel in Richtung des gegnerischen Gehäuses. Sasel hatte keine weiteren Möglichkeiten, aber wir konnten unsere leider auch nicht nutzen. Es blieb also bei diesem überflüssigen Ergebnis. Sasels Jubel am Ende sprach Bände ...  

Die zweite Niederlage in Folge, aber aus meiner Sicht absolut keine Krise. Wenn eine Mannschaft so engagiert im Training und leidenschaftlich und überlegen im Spiel arbeitet dann stimmt einfach vieles. Es fehlten in diesen beiden Spielen die Tore im richtigen Moment, um sie für uns zu entscheiden. Diese werden sich aber wieder einstellen und damit dann auch die verdienten Siege.

Der nächsten Punktspielgegner ist am kommenden Sonntag (25.Oktober) die zweite Mannschaft des Hoisbüttler SV auf dem „Kay Weber Platz“( Bullenredder 9, 22949 Ammersbek) um 15:00 Uhr.

Gruß

Frank Eisenhardt