... gespielt und das Derby sicher beim TSV DuWo 08 gewonnen. Das Ergebnis ist im Namen des Gegners enthalten! 


Auf dem optisch sehr schönen, aber auch schwer bespielbaren – weil stumpf und hoch geschnittenen – Rasenplatz an der Sthamerstrasse, ging es von der ersten Minute an mit dem Spiel nur in eine Richtung. Wir haben dem Gegner keine Luft zum Atmen gelassen, so dass wir bis zur Halbzeit in schöner Regelmäßigkeit unsere ersten fünf Tore erzielten. Das die Konzentration unter einer Überlegenheit leiden kann, haben wir in dieser Halbzeit aber auch bewiesen. Wirklich völlig unnötige Ballverluste im Mittelfeld sorgten dafür, daß Pascal Eisenhardt sich im Tor zweimal auszeichnen musste/konnte. Schön für ihn, aber eben völlig unnötig!

Nach der Halbzeit riss der ordentliche Faden unseres Spiels ab. Dies lag ausdrücklich nicht an unseren Auswechslungen. Aber statt wie in der ersten Halbzeit überwiegend unser Spiel über die Außenpositionen nach vorn zu bringen, konzentrierten wir uns jetzt doch sehr auf das Spiel durch das Zentrum. Spielfluss sieht trotz vorhandener Chancen anders aus. Wenn dann auch noch die Ruhe (warum???) und Konsequenz bei den Torchancen fehlt, muss man bei aller Überlegenheit eben bis zur 81. Minute auf das 6:0 - endlich wieder zügig und uneigennützig kombiniert - warten. In den letzten Minuten konnten wird dann noch den souveränen Endstand herstellen.

Ein mehr als verdienter Sieg leitete einen  schönen Mannschaftsgrillabend an der Teekoppel ein. Mit Tim Hörmann und Julius Knierer gab es auch hier ein verdientes, aber nicht so überlegenes,  Siegerteam im traditionellen „Bier-Pong“! Hab ich mir sagen lassen ...

Der nächsten Gegner ist am kommenden Sonntag die zweite Mannschaft des SC Osterbek um 12:30 Uhr auf der Teekoppel

Gruß

Frank Eisenhardt