... gegen den VfL93 2 leider nicht geknackt: 1:1!

Gegen die neue Mannschaft des VfL93 2 war es von Beginn an ein sehr intensives Spiel, in dem der Gegner auf unserer Teekoppel die ersten 20 Minuten mit positiver Aggressivität beherrschte. Waren wir in der Vorwoche gegen den TSV Ahrensburg noch sehr gut und klug in die Zweikämpfe gekommen, so wirkten wir in dieser Phase teilweise gehemmt und somit auch immer einen Schritt zu spät. Fast zwangsläufig kam der VfL93 in dieser Zeit zu Torchancen und wir hätten uns wirklich nicht beklagen können, wenn wir im Rückstand gelegen hätten.  Erst allmählich gelang es uns den Gegner zumindest von unserem Tor fernzuhalten, wobei spielerisch doch sehr viel daneben ging. Unser Spielaufbau war einfach zu nervös und unruhig (warum???) und mit Fehlpässen gespickt. Immerhin 0:0 zur Halbzeit nach dem Start.

Nach einer Aufmunterung in der Halbzeit kamen wir dann besser ins Spiel und entwickelten es mehr und mehr in Richtung des gegnerischen Tores. Mit der Konsequenz, dass wir jetzt vermehrt zu Möglichkeiten kamen. In der 55. Minute war es dann soweit, dass Niclas Schmidt eine Ecke von Marius Jablonowski ins Tor köpfte. Auf der ganzen Strecke des Spiels zu diesem Zeitpunkt glücklich. Wir machten in der Folgezeit weiter Druck auf das Tor des Gegners und verdienten uns so die Führung im Nachgang. Einzig der Punch, die Entscheidung, wollte trotz verschiedener Möglichkeiten nicht gelingen. Ab der 75. Minuten ließen wir dann ein wenig nach und der VFL93 konnte sich leicht befreien. Eine ernsthafte Gefahr bestand außer durch das Ergebnis aber nicht. Wie es dann aber so ist! Ein langer Freistoß fand in der 80.Minute den Weg in unser Tor. Ein unnötiger Freistoß in der Entstehung, ein Verlassen aufeinander ohne Ansage und ein grober Fehler kosteten uns so den Sieg. Die erste Aktion des VfL93 in Richtung unseres Tores nach den ersten 20 Minuten! Sehr viel passierte in den Schlußminuten auf beiden Seiten nicht mehr. Das Unentschieden hat Bestand.

Unterm Strich ein korrektes 1:1 in einem guten und unterhaltsamen Kreisklassenspiel. Wir und VFL93 haben gezeigt, dass wir zu Recht da stehen wo wir stehen. Man muss auch mal mit einem Unentschieden zufrieden sein, wäre da nicht die Tatsache, dass wir den VfL93 eigentlich schon da hatten, wo wir sie haben wollten. Schade, wir hatten uns in dieses Spiel richtig rein gearbeitet. Bei allen technischen Mängeln an diesem Tag, haben wir wieder eine gute Einstellung gezeigt!

Der nächsten Gegner ist am kommenden Samstag die zweite Mannschaft des TSV DuWo 08 um 15:00 Uhr auf dem Rasenplatz an der Sthamerstrasse in Ohlstedt. 

Gruß

Frank Eisenhardt