3. Spieltag

Ergebnis: 3:0

Auch am 3. Spieltag wartete wieder eine sehr schwierige Aufgabe auf uns.
Zum Derby traten wir beim Walddörfer SV an, der gut in die Saison gestartet war.

Im ersten Durchgang lieferten sich beide Teams ein umkämpftes Spiel.
Vieles spielte sich zwischen den Strafräumen ab. Wenn es aber mal gefährlich wurde,
dann stets vor unserem Tor. Zweimal hatten wir Glück. Zunächst trafen die Gastgeber
die Latte, der Nachschuss landete am Pfosten und kurz vor der Pause hätten wir uns
über einen Elfmeter-Pfiff gegen uns nicht beschweren dürfen. Da wir bis dahin selbst
keine nennenswerten Chancen herausspielten, mussten wir mit dem torlosen Remis zur Pause
zufrieden sein.

Wie schon in den letzten Spielen kamen wir dann deutlich stärker aus der Kabine.
Endlich konnten auch wir Akzente am und im gegnerischen 16er setzen, es fehlte aber
noch die letzte Durchschlagskraft. Mitten in unsere bis dahin beste Phase hinein
passierte es dann. Die Hausherren nutzen einen Eckball zur 1:0 Führung. Wir blieben
aber dran und waren dem Ausgleich mehrmals ganz nah. Eine Freistoß-Flanke von Sven
Oldendorf landete, an Freund und Feind vorbei, am Pfosten. Natürlich machten wir
jetzt allmählich hinten auf und warfen fast alles nach vorne. In der 82. Minute
setzte Walddörfer dann den entscheidenden Konter zum 2:0. Als dann nur drei Minuten
später Keeper Lars Bothe durch einen sehenswerten Heber aus etwa 30 Metern überwunden
werden konnte war die letztlich deftige Niederlage besiegelt.

Der Sieg des Walddörfer SV geht am Ende in Ordnung, hatten sie doch über die gesamte
Spielzeit hinweg ein Plus an Chancen. Hätten wir unsere Chancen im zweiten Durchgang
allerdings konsequent genutzt, wäre auch für uns mehr drin gewesen. So fällt die
Niederlage doch etwas zu hoch aus.