.... mit einem 3:2 bei Grün Weiß Eimsbüttel 2 am vergangenen Mittwoch erreicht!

Wir sind nach einem Arbeitstag und einer für Viele doch recht aufwendigen Anreise in Eimsbüttel zügig und gut ins Spiel gekommen. 30 Minuten haben wir  das Spiel auch deutlich kontrolliert und sind mit schönen Kombinationen auch zu gefährlichen Torabschlüssen gekommen. Marius Jablonowski belohnte uns folgerichtig nach feiner Vorarbeit von Lennart Fölz in der 19. Minute mit dem 1:0. Dann gab es eine Unaufmerksamkeit im Spielaufbau, einen Lattenschuss des Gegners und ein dümmliches Foulspiel. Unser  Spielefluss war unterbrochen und GWE schnupperte Morgenluft. In der 38. Minuten klappte es dann auch mit der Zuordnung bei einer Ecke nicht so recht und wir erhielten per Kopfball den Ausgleich. Leider suchten wir auch nach der Pause noch unseren Weg und fanden ihn lange nicht wieder. Ein katastrophaler Fehlpass im Aufbauspiel und GWE konnte sogar zur 2:1 Führung einnetzen. 3 Chancen, 2 Tore => optimale Ausbeute! Dabei blieb es aber zum Glück auch. Mit dem Rücken an der Wand besannen wir uns wieder darauf, Fußball zu spielen und vor allem Zweikämpfe anzunehmen. Stück für Stück drehten wir das Spiel und erarbeiteten uns wieder Chancen. Wieder war es Marius Jablonowski der in der 63. Minute diesmal, nach Vorarbeit von Mike Walzer, einen linken Hammer rausholte und aus 20 Metern ins Netz traf. GWE wirkte stehend KO und wir setzten nach. Allerdings dauerte es bis zur 89.Minute, die Verlängerung drohte, bis Andre Schmidt aus dem Gewühl zum umjubelten 3:2 traf. Die Reise hat sich gelohnt. Da wir mehr investiert haben war der Sieg unterm Strich absolut verdient.

Der nächsten Gegner ist am kommenden Mittwoch um 19:00 Uhr auf der Teekoppel die 3.Mannschaft des HSV, die in diesem Jahr in die Landesliga aufgestiegen ist.  

Gruß

Frank Eisenhardt