Ergebnis: 0:1

Am Sonntag war die Saisonvorbereitung endlich vorbei und das erste Pflichtspiel
der neuen Saison 2015/2016 stand auf dem Programm.
In der ersten Runde des Oddset-Pokals traten wir auswärts beim Kreisligisten
Weiß-Blau 63 Groß-Borstel an.

Wir kamen sehr gut ins Spiel. Bereits nach 2 Minuten hatte Kai Bohstedt die Chance
uns früh in Führung zu bringen, traf den Ball aber nicht voll und stellte den
Schlussmann der Gastgeber vor keine größeren Probleme.
Wir blieben weiter am Drücker, eroberten die Bälle oft früh in der gegnerischen
Hälfte und kamen immer wieder zu Abschlüssen. Es fehlte lediglich an der letzten
Präzision. Weiß-Blau hatte große Schwierigkeiten und kam bis dahin gar nicht ins Spiel.
Nach 15 Minuten war es schließlich Hannes Gonschior der von der rechten Seite nach
innen zog, sich gegen 2 Gegenspieler behauptete und mit dem linken Fuß platziert zur
1:0 Führung traf. Zu diesem Zeitpunkt hochverdient.
In den folgenden Minuten schien zunächst auch das 2:0 in der Luft zu liegen.
Nach etwa 30 Minuten verloren wir aber immer mehr den Faden und das Spiel wurde
ausgeglichener. Wirklich gefährlich wurden die Hausherren allerdings auch jetzt nicht
und nachdem Tim Hillen kurz vor der Pause noch einmal per Kopf am Keeper der Gastgeber
gescheitert war, ging es mit der knappen Führung in die Kabinen.

Auch im zweiten Durchgang konnten wir nicht mehr an die gute Anfangsphase anknüpfen.
Wir setzten den Gegner nicht mehr konsequent unter Druck und leisteten uns zu viele
Fehler im Aufbauspiel. Einer dieser Fehler führte nach ca. 60 Minuten zur größten
Chance für Weiß-Blau im gesamten Spiel. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld zog
ein Spieler der Hausherren trocken aus der Distanz ab und scheiterte allein an der
Querlatte. Ansonsten blieben aber beide Mannschaften meist harmlos. Den Hausherren
fehlte es an Ideen, wir spielten unsere Angriffe selten sauber zu Ende.
In den Schlussminuten warf Weiß-Blau nochmal alles nach vorne und kam zu einigen
Eckbällen, die unsere meist aufmerksame Defensive jedoch entschärfen konnte.

Somit blieb es beim dünnen 1:0 Sieg und dem damit verbundenen Einzug in die 2. Runde.