Die Schiris der Zukunft!

Am Samstag, dem 06.02.2010, fanden sich insgesamt 14 Mütter und Väter

zum Schiedsrichterlehrgang ein.

Unter der fachkundigen Anleitung von Jens Bandick, saßen wir gute zweieinhalb Stunden

zusammen und wurden in das 1 x 1 der Hockeyregeln eingeweiht.

Für alle die, die dieses mal nicht dabei sein konnten, werden wir bestimmt in absehbarer

Zeit einen weiteren Lehrgang anbieten können.

Der Termin wird hier wieder bekannt gegeben.

 

 

Förderverein für den Hockeysport

 

Der Förderverein für den Hockeysport in den Walddörfern ist am 08.02.10 gegründet worden!!!

 

Bitte klickt auf das Banner oben rechts um nähere Einzelheiten zu erfahren.

 

Eure Spartenleitung

Der Winter hat unsere Hockeyanlage fest im Griff!

(Foto AD/KUK)

Wir wünschen allen Teams viel Spaß beim Hallenhockey, beim Kondi-Training und den theoretischen Trainingseinheiten!

 


 

WER NICHT SKI FÄHRT, SPIELT HOCKEY!

 

 


An alle jugendlichen HockeyspielerInnen und Eltern!



Wir bieten in der zweiten Woche der Märzferien und am Ende der Sommerferien Extra-Feldtraining an. In der 2. Woche der Oktoberferien 2010 wird es hoffentlich Extra-Hallentraining geben.



Wie ist der Ablauf? Es geht erst einmal um das Extra-Feldtraining vom 15.03.-19.03.2010, zu den anderen Terminen folgen zu gegebener Zeit die Informationen.



Was wird angeboten? Ein Mal täglich Hockey. Dabei werden Mädchen und Jungen und immer zwei Altersklassen zusammen trainiert. Wir teilen nach den Einteilungen in der Feldsaison 2010 ein. Das Angebot ist für unsere Mitglieder kostenlos.

d.h. 10.00 – 12.00h MD/KD, 12.00-14.00h MC/KC/MB/KB, 14.00 – 16.00 MA/KA/wjB/mjB.



ACHTUNG: Falls nach den Anmeldungen Änderungen nötig sind, folgen die Informationen umgehend!! Bei Fragen stehe ich gern zur Verfügung.



Zur Anmeldung, bitte den Abschnitt ausfüllen und bis zum 21. Februar bei Vincent oder mir abgeben.

 

 

Bitte ladet Euch die Einladung hier herunter.

 

 

Jens Bandick

"Weihnachstfeier" Mädchen C

 

 

 

 

 

 

 

 

Schlittschuhlaufen in der Halle statt Schliddern auf dem Hockeyplatz

Unter diesem Motto haben sich am vergangenen Donnerstag die Mädchen C in der Eissporthalle Farmsen getroffen und ihre Weihnachtsfeier nachgeholt.

Egal, ob Anfänger oder Könner, alle hatten viel Spaß beim Eis laufen und am kaltem Büffet, für das die Eltern gesorgt hatten. Viele der Eltern, die ihre Kinder eigentlich nur vorbeibringen wollten, sind geblieben, um ein bisschen zu klönen und ein Gläschen Glühwein zu trinken.

Gleichzeitig haben die Mädchen die Zusammenkunft genutzt, um ihre beiden Co-Trainerinnen, Charly und Wiebke, zu verabschieden. Beide werden uns für einige Zeit verlassen, die eine Richtung Kanada, die andere wird ihr „Auslandsjahr“ in den Staaten verbringen. Wenn die Beiden im Sommer hoffentlich wieder zu uns stoßen, wollen die Mädels aus beiden Teams auf jeden Fall von ihren Erfolgen in der jetzigen Hallensaison berichten, in der sie bisher sehr erfolgreich spielen.


Susanne Gaupties

 

 

Frühstücksturnier Berglöwen 2010


 

 

Am Sonntag, den 9.1.2010 fand wieder das traditionelle Frühstücksturnier – in Kennerkreisen auch Stressturnier genannt - der Berglöwen statt. Eingeladen waren die Black Bulls, die Uhlen und erstmalig die Belly Boys aus dem fernen Blankenese. Der insgesamt sehr sportliche und friedliche Ablauf des Turniers wurde leider durch zwei Verletzungen getrübt. Den Betroffenen wurde aber durch kompetente Hilfe aus den Mannschaftskreisen – Zahnarzt, Orthopäde - sofort geholfen. Sieger nach Toren wurden die Uhlen vom UHC. Erst im letzten Spiel wurde der Sieger nach großem Kampf gegen die Black Bulls, die noch einen 1:4 Rückstand aufholten und am Ende mit 4:4 ausglichen, ermittelt. Dritter wurden die Berglöwen und vierter die Belly Boys. Am Ende hatten alle wieder ihren Spass und ließen das Turnier bei einem entspannten Frühstück ausklingen.

 

Gunnar

 

Knaben-B1 16.01.2010

 

 

 

 

 

 

 

Spielbericht:
Das erste Spiel haben wir 8 zu 2 gegen Alstertal gewonnen! Das zweite haben wir 5 zu 2 gegen TTK gewonnen! Wir haben sehr gute Kombinationen gespielt und deswegen auch viele Tore geschossen. Wir haben nur ein Eckentor kassiert. Wir spielten in Travemünde und sind jetzt in der Rückrunde.

Anton



 

Weihnachtstraining Knaben B

 

 

Die B-Knaben wünschen allen Mitgliedern und deren Familien

Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr!

Erfreulicherweise überwintern beide B-Mannschaften auf guten Plätzen in ihren jeweiligen Runden.

Die Jungs stehen mit ihren Mannschaften auf Platz 1 bzw. Platz 3 im Pokal. Das lässt doch für die Rückrunde hoffen.....


 

Ulrike

Weihnachtsfeier D-Knaben

Kinderpunsch statt Warmlaufen,

Grillwurst statt Schläger,

Lebkuchen statt Dribbling.

Dieses Jahr wurde die Weihnachtsfeier der D-Knaben einfach mal auf dem Kunstrasen veranstaltet. Pünktlich zum "Anpfiff" wurde der Platz von Petrus weiß eingehüllt und somit zur tollen Winterkulisse, die weihnachtlicher nicht hätte sein können. Statt Hockeykugeln flogen Schneebälle über den Platz und die Kinder jagten mal die Trainer. Beim späteren Grillen und Wärmen unter den Heizpilzen tauten die klammen Hände wieder auf und waren bereit um die vom "Weihnachtsmanntrainer"verteilten Geschenke aufzureißen. Alles in Allem ein gelungener Abend und noch mal Vielen Dank an alle Helfer!

André









Eure Berichte sind Willkommen! Bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken!


 

 

Pfandaktion Rotfüchse erfolgreich!

 

 


Liebe Bergstedter Hockeyfreunde,

die besinnliche Zeit des Jahres hat begonnen und überall werden Jahresrückblicke 2009 angepriesen und es werden auch Ausblicke auf das kommende Jahr gemacht. Sowohl in Wirtschaft und Politik als auch im Unterhaltungsbereich und Sport. Da wollen wir natürlich nicht zurückstehen und uns in Bezug auf unsere Hockeyabteilung auch mit solch einem Jahresrückblick melden.

 

An erster Stelle wollen wir, das heißt die Rotfüchse im SV-Bergstedt, uns für die tolle Unterstützung bei unserer Sammelaktion bedanken. Wir haben zum Beginn der Feldsaison unsere große Sammeltonne aufgestellt und sofort eine positive Resonanz bekommen. Tag für Tag wurden leere Flaschen hier entsorgt und von uns in verschiedenen Getränkemärkten wieder im Bargeld umgewandelt. Und getreu nach dem Motto „Steter Tropfen höhlt den Stein“ haben wir alle eine beachtliche Menge an Leergut recycelt und in klingende Münze umgewandelt. Der Erlös dieser Aktion kommt, wie ja auch angekündigt, dem Unterhalt des Kunstrasens zu gute. Das genaue Ergebnis werden wir dann auf der nächsten Spartenversammlung bekanntgeben. Da die Aktion auch noch einen anderen Nutzen hat, nämlich den das viel weniger Flaschen nach jedem Trainingstag auf der Hockeyanlage herumliegen, werden wir unsere Aktion auch im kommenden Jahr weiterführen und hoffen auf Eure rege Unterstützung. Auf das wir die Pfandautomaten der Getränkemärkte immer in Bewegung halten und wieder einen entsprechenden Erfolg verbuchen können.

 

Frank Schulze | Die Rotfüchse

 

Berglöwen auf Pokaljagd!

 

Geschafft: ½-Finale!!!!

Berglöwen-Rennsemmeln 2:0

Soweit waren wir noch nie, aber es sind jetzt wirklich nur noch 2 Siege bis zum Pokal. Fast alle Berglöwen waren nach dem Spiel äußerst  zufrieden, nur unser Torwart Hartmut äußerte etwas geknickt: „Ich hab‘ nicht einen Schuss auf das Tor bekommen!“

Bei optimalen äußeren Bedingungen (repariertem Flutlicht und milden 8,5°C) spürte man beim Anpfiff deutlich die prickelnde Pokalatmosphäre im gut besuchten Stadion der heimischen Anlage.

Der Gegner hatte sich allerdings durch zahlreiche Absagen selbst geschwächt und musste in der ersten viertel Stunde mit einem Feldspieler weiniger antreten.

Erwartungsgemäß kam es dadurch und durch den klugen Spielaufbau der Berglöwen zu einigen wirklich guten Chancen und in der Mitte der ersten Halbzeit zur verdienten Führung durch Dirk Ewald.

Nach einem relativ offenen Schlagabtausch im Mittelfeld dominierte erneut der SV-Bergstedt und konnte - wieder durch den heutigen Goalgetter Dirk -  ein weiteres Tor nachlegen, dieses Mal nach herausragendem Assist von Kai Uther.

Die zweite Halbzeit begann eher kampf betont,  jetzt konnten die Klipper-Senioren kaum noch etwas entgegenhalten. Nach den zweiten 35 min., makelloser Deckungsleistung und einigen weiteren Torchancen zugunsten der Berglöwen war das heutige Ziel erreicht, alle Spieler reichlich verausgabt und die Brezeln sowie Glühwein für unsere Gäste durch tatkräftiges Mitwirken der Zuschauer noch vor der 3. Halbzeit fast alle.

Andreas Wieg