Hockey Olympia-Torwart Nicolas Jacobi unterstützt Torwarttraining des SV Bergstedt

 1,93 Meter geballter Charme und athletische Sportlichkeit – bei seinem Trainingsbesuch auf der Anlage des SV Bergstedt, Mitte Oktober, beeindruckte Hockey Olympia-Torwart Nicolas Jacobi nicht nur seine aufmerksamen Schützlinge, sondern auch die anwesenden Kinder und Eltern der jüngsten Mannschaften, die an diesem Tag ihren Saisonabschluss feierten.

Mit drei Trainingsgruppen absolvierte der 29-Jährige ein jeweils 90 minütiges Kicktraining und verbesserte die Fußarbeit der Nachwuchstorwarte.

Jacobi, der mit der Nationalmannschaft dieses Jahr in Rio die Bronzemedaille holte, einige Zeit in Indien spielte und auf viele internationale Spiele zurückblicken kann, kennt die landesspezifischen Stärken und Schwächen im Hockeyspiel: „Deutsche Torwarte stehen viel zu aufrecht, kommen daher schnell in die Rückenlage, daran müssen wir arbeiten“, so sein Fazit. „Stabil sein, in der Körpermitte stehen“, seine direkte, freundliche Ansprache sowie die individuellen Verbesserungsvorschläge begeisterten seine Schützlinge.

„Das Training hat es voll gebracht“, befand Lina Appe, Torwartin der Mädchen A nach der anstrengenden Trainingseinheit, „und da auch unser Torwarttrainer heute anwesend ist, kann er die Vorschläge von Nico in Zukunft noch besser an uns weitergeben!“ freut sie sich.

Nicolas Jacobi ist sich seines Vorbildcharakters durchaus bewusst. Geduldig steht er nach dem Training noch Rede und Antwort, um die Fragen von kleinen und großen Fans zu beantworten. Wann und warum er mit Hockey angefangen habe, lautet die erste Frage. „Mit fünf Jahren“, so seine Antwort, „und ich hatte keine andere Wahl, schließlich habe ich drei ältere Geschwister, die auch alle Hockey spielten. Bist du der beste Hockeyspieler der Welt – will ein siebenjähriger Knirps wissen. „Nein“, antwortet Nico Jacobi mit einem Augenzwinkern, „nur der beste Torwart.“

Wenn er nicht gerade selbst Hockey spielt, arbeitet der geborene Mainzer in seinem eigenen Immobilien-Start-Up: Immomio ( www.immomio.de ). „Leider bleibt dann nicht mehr viel Zeit für Jugendarbeit übrig“, bedauert Jacobi. Die Torwartstärke des SV Bergstedt beeindruckte ihn aber sichtlich: „Ihr habt erstaunlich viele Torwarte, das ist ein großer Wettbewerbsvorteil für die kommenden Jahre“, so sein abschließendes Fazit.

 

Sabina

 

IMG 6160

IMG 6316

IMG 6709

IMG 7080